Die Garage Knecht und ihre Geschichte über 70 Jahre
22431
page-template-default,page,page-id-22431,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Die Geschichte der Garage Knecht

Die Geschichte beginnt in Mellikon mit der ersten Garage

1948

Alfred Knecht Senior gründete kurz nach dem 2. Weltkrieg die erste Garage Knecht. Standort war eine hergerichtete alte Scheune in Mellikon AG. Repariert wurde alles, was mit einem Motor ausgerüstet war.

Aussenansicht der Garage Knecht in Stein am Rhein

1957

Die Familie zog nach Stein am Rhein.

Dort pachtete Alfred Knecht die grosse Bahnhofgarage. Vertreten wurden die Marken Mercedes-Benz und Fiat.

Aussenansicht der Garage Minatelli in Bäch

1965

Umzug nach Bäch an den jetzigen Standort. Kauf der Liegenschaft von Giovanni Minatelli. Die Vertretung der Marke Vauxhall mit GM-Service wurde übernommen.

Alfred Knecht verkauft Datsun

1969

Alfred Knecht gehörte zu den ersten wagemutigen Garagisten, die asiatische Autos verkauften. Ein Besuch in Japan hatte ihn völlig begeistert. Mit dem Aufgang der Datsun(später Nissan)-Sonne, ging der Vauxhall-Stern unter.

Fredy senior und junior vor Tanksäule

1966–1973

Seit 1966 arbeitete auch Fredy Knecht, der ältere Sohn von Alfred und Elsi Knecht im Betrieb. 1973 trat auch der jüngere Sohn Thomas in die Firma ein.

Aussenansicht der Garage Knecht 1975

1977

Unser Patron verstarb bereits im 58. Altersjahr. Fredy übernahm nun mit Hilfe von Ehefrau Maya das Zepter.

Thomas und Monika Knecht übernehmen den Betrieb

1988

Auch Fredy Knecht verstarb viel zu früh. Kurze Zeit später übernahm Thomas Knecht mit Ehefrau Monika den Betrieb von Schwägerin Maya.

aktuelle Aussenansicht der Garage Knecht

2009–2012

Die Garage wird erweitert und darüber 6 Wohnungen erstellt.

Conradin Knecht ist der 4. Knecht am Steuer

ab 2015

Conradin übernimmt als 4. Knecht den Betrieb. Die Garage Knecht AG wird Servicepartner der Nissan Premium-Marke INFINITI.

Privacy Policy Settings